Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen SPD erwartet keine Modernisierung
Mehr Hessen SPD erwartet keine Modernisierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 26.05.2010
Die SPD betitelt Bouffier als "Skandalminister Nr. 1".
Anzeige

Wiesbaden. "Seine Berufung bedeutet die Fortsetzung der rückwärtsgewandten Machtpolitik der hessischen CDU", sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel am Mittwoch in Wiesbaden. Bouffier bleibe der "Skandalminister Nr. 12, keiner habe so viele Untersuchungsausschüsse ausgelöst. Auch der laufende U-Ausschuss zur Polizeichef-Affäre sei für den Innenminister noch nicht ausgestanden, sagte Schäfer-Gümbel. Die Opposition wirft Bouffier Rechtsbruch bei der Besetzung eine ranghohen Polizeipostens vor.

Mehr zum Thema

Der Rücktritt des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) von allen politischen Ämtern zum 31. August hat auch die heimischen Politiker überrascht. Die OP sammelte Reaktionen.

25.05.2010

Keine zwei Stunden nach Bekanntwerden seines Rückzugs aus der Politik hat es der Name von Roland Koch in die weltweiten Top Ten des Kurznachrichtendienstes Twitter geschafft.

25.05.2010

Auch Hessens Umweltministerin Silke Lautenschläger (CDU) wird das Landeskabinett verlassen.

25.05.2010
Anzeige