Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Rund 225 Millionen Euro für Sanierung von Straßenbrücken
Mehr Hessen Rund 225 Millionen Euro für Sanierung von Straßenbrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 08.01.2018
Banknoten liegen auf einem Haufen. Quelle: Jens Wolf/Archiv
Wiesbaden

Im Vorjahr seien 135 Maßnahmen für den Erhalt der Brücken begonnen und 94 der Projekte abgeschlossen worden. Dazu kämen 108 neue Vorhaben wie die Talbrücke Langenschwarz (A7), die Überführung der Bundesstraße 54 bei Haiger (A45/B54) und die Verstärkung der Bergshäuser Brücke (A44). Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über das Thema berichtet.

Insgesamt belaufen sich die Investitionen bis zum Jahr 2021 nach Angaben des Verkehrsministers auf rund 1,1 Milliarden Euro. Von der Summe würden etwa 919 Millionen Euro bei Autobahnen, 119 Millionen bei Bundesstraßen und 75 Millionen bei Landesstraßen für die Brückenerneuerung und -sanierung eingesetzt.

Von den 5500 hessischen Straßenbrücken sind nach Angaben von Al-Wazir 370 Bauwerke reparaturbedürftig. Dabei reiche die Bandbreite von kleineren Maßnahmen wie etwa dem Austausch von Geländern bis zum vollständigen Neubau. 55 Brücken seien in einem so schlechten Zustand, der eine regelmäßige Überwachung und in den meisten Fällen sogar einen vollständigen Neubau verlange. Dabei handele es sich in 49 Fällen um Brücken an Autobahnen.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012