Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Rollstuhlfahrer stirbt während Kampfes für Behinderte

Soziales Rollstuhlfahrer stirbt während Kampfes für Behinderte

Ein Schwerbehinderter, der mit dem Rollstuhl auf dem Weg von Fürth nach Brüssel war, ist tot.

Frankfurt/Main. «Er ist am Freitag in einem Hotel in Frankfurt tot aufgefunden worden», bestätigte am Montag ein Sprecher der Unabhängigen Behinderten- Beratung in Fürth einen entsprechenden Bericht der «Nürnberger Abendzeitung» (Montag). Der Grund für den plötzlichen Tod des 48 Jahre alten Ralf Ochsler, der die Beratungsstelle gegründet hatte, sei noch unklar. Nach der Übernachtung in dem Hotel sollte die Etappe nach Limburg führen. Mit der insgesamt 643 Kilometer langen Tour wollte Ochsler auf die Bedürfnisse Behinderter aufmerksam machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen