Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Roland Koch: Merkel muss ihre Nachfolge regeln
Mehr Hessen Roland Koch: Merkel muss ihre Nachfolge regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 11.02.2018
Der ehemalige hessische CDU-Ministerpräsident Roland Koch. Quelle: Uwe Anspach/Archiv
Berlin

Er hält es nicht für sinnvoll, mit einem Wechsel an der Parteispitze bis zur nächsten Wahl zu warten.

Koch machte deutlich, dass er den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther und den Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jens Spahn, zum Führungsnachwuchs zählt. Er vertrat die Ansicht, die CDU hätte sich nach dem Scheitern der Sondierungen mit FDP und Grünen "trauen müssen, für eine Weile eine Minderheitsregierung zu bilden".

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018