Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Richtfest und Sonderausstellungen in Frankfurts Museen 2018

Museen Richtfest und Sonderausstellungen in Frankfurts Museen 2018

Richtfest und Sonderausstellungen in Frankfurts Museen 2018

Voriger Artikel
Vermisste 85-Jährige liegt tot auf Baustelle
Nächster Artikel
HR plant für 2018 mit Minus von 90 Millionen Euro

Im Historischen Museum wird es eine Ausstellung zum Frauenwahlrecht geben.

Quelle: B. Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Mehrere Sonderausstellungen sollen auch im kommenden Jahr Frankfurter und auswärtige Besucher in die Museen der Mainmetropole locken. Wie Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) am Freitag ankündigte, läuft im Städel Museum vom 8. Februar bis 21. Mai

 

2018 die Sonderausstellung "Rubens. Die Kraft der Verwandlung", in der Schirn vom 16. Februar bis 27. Mai 2018 "Basquiat. Boom for Real."

Zum 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts findet vom 30. August bis 20. Januar 2019 eine Sonderausstellung im 2017 eröffneten Neubau des

 

Historischen Museums statt. Auch die 68-er Bewegung werde in Museen und auf Veranstaltungen aufgegriffen, hieß es.

Auch aktuelle Baumaßnahmen und Umzüge stehen an: "Im kommenden Jahr feiert das Jüdische Museum sein Richtfest und das Kinder-Museum kehrt nach zehn Jahren an der Hauptwache unter dem neuen Namen "Junges Museum" in den Saalhof zurück", sagte Hartwig. Zudem gebe es im Umfeld der neu entstandenen Altstadt eine konsequente Weiterentwicklung des Museumsufers auf der Nordseite des Mains.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen