Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Rettungsdienst stellt sich auf Dicke ein

Hessen Rettungsdienst stellt sich auf Dicke ein

Hessens Gesundheitswesen stellt sich auf die steigende Zahl schwergewichtiger Patienten ein.

Voriger Artikel
Jedes fünfte Kind wird betreut
Nächster Artikel
Bundespolizei ist unterbesetzt

Die Rettungswagen können bis zu 725 Kilo tragen.

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Fast jeder Zweite im Land ist nach Angaben des Sozialministeriums zu dick, viele davon krankhaft fettleibig. Krankenhäuser und Rettungsdienste verfügen für ihre Behandlung über spezielle Hilfsmittel oder bieten Operationen gegen extremes Übergewicht an, wie eine dpa-Umfrage ergab. In ganz Hessen sind „Schwerlast-Rettungstransportwagen" im Einsatz. Sie sind mit Rampen oder Seilwinden ausgestattet, um die Patienten zu bewegen und haben Tragen, die bis zu 725 Kilo aushalten. Dem Sozialministerium zufolge fuhren sie allein 2008 rund 800 Einsätze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel