Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Rentner wegen Doppelmordes vor Gericht

Gericht Rentner wegen Doppelmordes vor Gericht

Nach einem Familiendrama mit zwei Toten muss sich ein 68 Jahre alter Rentner vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Voriger Artikel
Tigerbaby zieht um
Nächster Artikel
Fahrer bei LKW-Unfall tödlich verletzt

In einem Gerichtssaal wie auf diesem Archivfoto wird seit Mittwoch gegen einen 68-Jährigen verhandelt.

Frankfurt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, seinen Sohn und seine Frau ermordet zu haben. Demnach erschoss der Angeklagte am 24. November 2009 zunächst seinen 38 Jahre alten Sohn in dessen Wohnung in Frankfurt. Anschließend ging er laut Anklage in seine nahe gelegene Wohnung und tötete dort ohne Vorwarnung seine 53-jährige Ehefrau mit einem gezielten Kopfschuss. Hintergrund waren Streitigkeiten in der Familie, die aus Marokko stammt. Die Frau war wenige Tage vor der Tat zu ihrem Sohn gezogen. Am ersten Verhandlungstag äußerte sich der frühere Rangierer lediglich zu seinem Lebenslauf, nicht aber zu den Anklagepunkten. Bei der Polizei hatte er die Taten zuvor eingeräumt. Die Schwurgerichtskammer hat sieben Verhandlungstage angesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel