Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Rekordzahl an Privatschülern in Hessen

Schulen Rekordzahl an Privatschülern in Hessen

In Hessen besuchen derzeit so viele Schüler wie nie zuvor eine allgemeinbildende Privatschule. Im laufenden Schuljahr werden dort rund 45 600 Schüler unterrichtet.

Voriger Artikel
Mann zielt mit Pistole auf Auto: Hintergründe noch unklar
Nächster Artikel
Polizei sucht nach Drohnen-Pilot im Fall von toter Rentnerin

Immer mehr Schüler in Hessen besuchen eine private Schule.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

Wiesbaden. Im Jahr zuvor waren es 45 100 Schüler. Damit ist ein neuer Höchststand erreicht, wie das Hessische Statistische Landesamt am Montag berichtete.

Dagegen gehen die Schülerzahlen an öffentlichen Schulen weiter zurück. Zum Stichtag der Statistik am 1. November 2015 gingen knapp 578 000 Kinder und Jugendliche auf öffentliche Schulen. Damit war die Schülerzahl dort so niedrig wie zuletzt vor 25 Jahren. Im Vorjahr waren es der Statistik zufolge 578 800 Schüler.

Den Angaben zufolge besuchten im Herbst 2015 rund 7,3 Prozent aller hessischen Schüler an allgemeinbildenden Schulen eine Einrichtung in privater Trägerschaft. Besonders hoch seien ihre Anteile in den Förderschulen und Gymnasien: 4000 Förderschüler gingen auf eine private Förderschule. Dies entsprach einem Anteil von 17,3 Prozent an den Förderschülern insgesamt. Darüber hinaus waren 24 400 oder etwa zwölf Prozent der Gymnasiasten Privatschüler.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen