Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Rechte leiblicher Väter vor Gericht gestärkt

Menschenrechte Rechte leiblicher Väter vor Gericht gestärkt

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat erneut Vätern den Rücken gestärkt.

Straßburg. Geklagt hatte ein 53-Jähriger aus Fulda, dem deutsche Gerichte die Klärung seiner Vaterschaft und den Umgang mit seinem mutmaßlichen Sohn bisher verweigert hatten. Rechtlicher Vater des heute Siebenjährigen ist der Ehemann der Mutter.

Die Gerichte hätten die Umstände dieses Falls genauer prüfen sollen, befanden die Straßburger Richter am Donnerstag in Straßburg. Es hätte geprüft werden sollen, ob ein Umgang des mutmaßlichen Vaters nicht im Interesse des Kindeswohls läge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel