Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rätsel um Stand-up-Paddler auf dem Rhein gelöst

Freizeit Rätsel um Stand-up-Paddler auf dem Rhein gelöst

Das Rätsel um den vermeintlich auf dem Rhein verunglückten Stand-up-Paddler ist gelöst. Der Mann lebt. Eine Zeugin habe beobachtet, wie er mit seinem Brett das Wasser verließ, teilte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Rüdesheim am Freitagmorgen mit.

Voriger Artikel
Ausgebüxte Pferde von Auto erfasst
Nächster Artikel
Brand in Bahnstation: Ursache waren vermutlich Bauarbeiten

Ein Stand-Up-Paddler unter einer Brücke im Gegenlicht auf dem Main.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Ingelheim/Oestrich-Winkel. Auf den Fotos von anderen Zeugen habe sie den Mann eindeutig identifizieren können. Die Wasserschutzpolizei geht davon aus, dass der gesuchte Sportler außer Gefahr ist.

Den Beamten war am Dienstagnachmittag ein im Rhein treibender Mensch bei Oestrich-Winkel gemeldet worden. Erste Ermittlungen brachten Hinweise auf einen zwischen 50 und 60 Jahre alten Stand-up-Paddler. Zeugen hatten den Wassersportler im Ingelheimer Stadtteil Frei-Weinheim fotografiert und gefilmt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen