Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Prozess um Busentführung und Geiselnahme hat begonnen

Prozesse Prozess um Busentführung und Geiselnahme hat begonnen

Er soll einen Linienbus entführt und den Fahrer zusammen mit einem verbliebenen Fahrgast als Geisel genommen haben: Seit Mittwoch muss sich ein 47-Jähriger aus Höxter vor dem Landgericht Paderborn verantworten.

Voriger Artikel
Prozess um Anlagebetrug mit Walnussbäumen: Millionenschaden
Nächster Artikel
Polizei stellt 8,5 Kilogramm Marihuana und Bargeld sicher

Das Land- und Amtsgericht in Paderborn.

Quelle: Guido Kirchner/Archiv

Paderborn. Zum Prozessauftakt äußerte sich der Angeklagte zu seinem Lebenslauf. Er will den Angaben zufolge im Laufe des Verfahrens auch zu den Vorwürfen aussagen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Geiselnahme vor. Er soll den Fahrer des Kleinbusses am Abend des 24. März in Höxter mit einem Messer bedroht haben. Anschließend soll die Geisel den 47-Jährigen mehrere Stunden lang über 180 Kilometer durch Randgebiete von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen gefahren haben. Dem einzigen Fahrgast gelang demnach kurz nach dem Start die Flucht.

Bei einer Pinkelpause hätten Spezialkräfte der Polizei den Mann überwältigt. Nach Angaben der Ermittler stand er zur Tatzeit unter dem Einfluss von Alkohol und Medikamenten. Angesetzt sind zwei Prozesstage. Das Gericht will mehrere Zeugen hören.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen