Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Prinzenpaare statt GroKo: Bouffier bei närrischem Empfang

Brauchtum Prinzenpaare statt GroKo: Bouffier bei närrischem Empfang

Närrischer Empfang statt endloser Koalitionsgespräche: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gönnte sich am Samstag eine Pause von den GroKo-Gesprächen in Berlin und empfing im Schloss Biebrich zahlreiche bunt geschmückte Prinzenpaare aus ganz Hessen.

Voriger Artikel
CDU-Generalsekretär zum SPD-Programm: "Hessen von gestern"
Nächster Artikel
Frost und Schnee am Sonntag

Das Prinzenpaar gibt sich beim Empfang von V. Bouffier (CDU) einen Kuss.

Quelle: Andreas Arnold

Wiesbaden. Mehr als 400 Prinzenpaare, Fürsten, Gouverneure, Gutsherren und Stiftskämmerer waren mit ihrem närrischen Hofstaat der Einladung des Regierungschefs und seiner Frau Ursula gefolgt. Darunter waren auch 30 Kinderprinzenpaare. Bouffier (66) verteilte bei dem traditionellen Empfang viele Küsschen, nahm sich Zeit für persönliche Gespräche und bekam auch Karnevalsorden überreicht.

"Die Fastnacht hat auch in Hessen eine lange Tradition, doch sie mit Leben zu erfüllen, benötigt viel Zeit und Energie", betonte der Landesvater. "Ohne die Verbände und Vereine in Hessen, die mit ihren vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen zum kulturellen und sozialen Leben in den Städten und Gemeinden beitragen, wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen