Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Post will Projekt mit Robotern im Zustelldienst entwickeln

Dienstleistungen Post will Projekt mit Robotern im Zustelldienst entwickeln

Die Deutsche Post hat einen Test mit einem Begleitroboter im Zustelldienst erfolgreich beendet und will das Projekt weiterentwickeln. Nach dem sechswöchigen Praxistest im osthessischen Bad Hersfeld gebe es ein "sehr positives Fazit", teilte die Post auf Anfrage mit.

Voriger Artikel
Schneeglatte Straßen sorgen im Berufsverkehr für Probleme
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Feuer in Wiesbadener Wohnhaus

Post Roboter "PostBOT". Foto: Swen Pförtner/Archiv

Bad Hersfeld. Der Roboter-Einsatz in dem deutschlandweit einmaligen Projekt habe wichtige Erkenntnisse gebracht. Es geht um die Frage, wie die Mitarbeiter künftig noch stärker bei der körperlich anstrengenden Arbeit entlastet werden können.

Die Deutsche Post hatte im Oktober das Projekt mit dem sogenannten Postbot in Bad Hersfeld vorgestellt. Das vierrädrige, 1,50 Meter hohe Gefährt folgt Zustellern auf Schritt und Tritt und kann bis zu 150 Kilogramm Postsendungen tragen. Zudem stoppt der elektrisch fahrende Helfer vor Hindernissen und kann Bordsteine überwinden.

Eine Post-Sprecherin sagte: "Insgesamt ist der Test im Echtbetrieb reibungslos und ohne technische Störungen verlaufen." Der Postbot habe sich als zuverlässig und sicher erwiesen. "Die Ergebnisse des Feldtests bestärken uns darin, den Postbot nun für unsere Zwecke weiterzuentwickeln." Wo und wann weitere Roboter eingesetzt werden, ist aber noch nicht entschieden, wie die Sprecherin sagte. Der Roboter sei keine Gefahr für Arbeitsplätze, betonte die Post. Ziel sei es, den Mitarbeitern zu helfen und sie beim Umgang mit schweren Lasten zu unterstützen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen