Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Polizeipräsident zu „geheimen" Akten

Wiesbaden Polizeipräsident zu „geheimen" Akten

Landespolizeipräsident Norbert Nedela wird sich heute in Wiesbaden erstmals zu Vorwürfen äußern, bei der Polizei würden „geheime" Personalakten geführt.

Voriger Artikel
Männer schlagen Helfer Zahn aus
Nächster Artikel
ICE-Passagiere hängen fest

Norbert Nedela, Landespolizeipräsident

Quelle: Archivfoto

Wiesbaden. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) vom Mittwoch kündigten mehrere Polizisten an, Klage beim Verwaltungsgericht Darmstadt einzureichen. Neben ihren regulären Personalakten gebe es Dokumente, deren Inhalt ihnen nicht bekannt sei, der aber gravierende Konsequenzen haben könne. So seien Polizisten aufgrund negativer Bewertungen in solchen Dokumenten Dienstwaffen weggenommen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel