Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Polizei warnt vor gefährlichen E-Mails

Kriminalität Polizei warnt vor gefährlichen E-Mails

Die Polizei in Mittelhessen warnt vor einem Trojaner, der nicht nur Computerdateien schädigt, sondern PC-Besitzer auch noch Geld abzuknöpfen versucht.

Gießen. Es handele sich um eine besonders bösartige Variante des "Ransomware-Trojaners", der sich in Anhängen von E-Mails versteckt, teilten die Ordnungshüter am Freitag mit.

Den Empfängern der Mails werde vorgegaukelt, Verträge abgeschlossen zu haben. In den Anhängen finden sich dann Dateien, die als Rechnung oder Abrechnung bezeichnet werden - in denen sich aber der Computerschädling verbirgt. Die Polizei warnte davor, verdächtige Anhänge von unbekannten Absendern zu öffnen. Einmal geöffnet, ist der Virus aktiviert.

In Marburg und Gießen sind laut Polizei Fälle bekannt, bei denen der Bildschirm sofort gesperrt wurde. Daraufhin erschien ein Fenster mit der Aufforderung, 50 Euro zu zahlen, um ihn wieder freizuschalten. Betroffenen sollten auf keinen Fall bezahlen, sondern Anzeige erstatten und sich mit ihrem Rechner an Fachleute wenden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel