Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Zurückhaltung bei Empfehlungen zur OB-Stichwahl
Mehr Hessen Politik Zurückhaltung bei Empfehlungen zur OB-Stichwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 11.03.2018
Frankfurt/Main

Volker Stein (unabhängig) sagte am Montag, seine Wähler wüssten, wen sie beim zweiten Urnengang am 11. März zu wählen hätten. Er selbst werde Herausforderin Bernadette Weyland (CDU) seine Stimme nicht geben.

Ein Sprecher der Linke-Fraktion sagte, es könne davon ausgegangen werden, dass Janine Wissler (Linke) eine Wahlempfehlung für Amtsinhaber Peter Feldmann (SPD) aussprechen werde. Die Kreismitgliederversammlung der Grünen ist für Mittwoch (28. Februar) geplant. Die Mitglieder der Linken wollten sich bereits am Montagabend treffen. Feldmann hatte beim ersten Urnengang am Sonntag 46,0 Prozent erzielt, Weyland 25,4 Prozent.

dpa

Ein Ehepaar soll eine Verwandte mehrere Tage eingesperrt und unter anderem gezwungen haben, Koranverse zu lernen und IS-Propagandavideos zu schauen - so lautete die Anklage.

11.03.2018

Eine falsche Bezugsgröße ist der Grund für die Verwirrung um die Wahlbeteiligung an der Frankfurter Oberbürgermeisterwahl. "Fälschlicherweise ist die Zahl der Wahlberechtigten bei der Bundestagswahl stehen geblieben", sagte der für Statistik zuständige Baudezernent Jan Schneider (CDU) am Montag.

11.03.2018

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt hat der sozialdemokratische Amtsinhaber Peter Feldmann am Sonntag auch in den CDU-Hochburgen deutlich punkten können.

11.03.2018