Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Zu wenig Daten erhoben: Opposition kritisiert Schulpolitik
Mehr Hessen Politik Zu wenig Daten erhoben: Opposition kritisiert Schulpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 28.02.2018
Stühle stehen in einer Schule auf den Tischen. Quelle: Caroline Seidel/Archiv
Wiesbaden

Er forderte einen jährlichen Landesbildungsbericht, der auch diese Daten enthalte. Außerdem unterrichteten zunehmend Laien, der Beruf werde entprofessionalisiert.

Kultusminister Alexander Lorz (CDU) warf der SPD vor, den Schulen mit der geforderten Datenerhebung zunehmend Bürokratie aufhalsen zu wollen. Die Kritik der Opposition sei ein Wahlkampfmanöver. Sollte ein Bildungsbericht mit wenig Aufwand zu machen sein, stehe er der Datenerhebung nicht im Wege.

dpa

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Initiative des Landes für eine Stärkung des ländlichen Raums gegen die massive Kritik der Landtagsopposition verteidigt.

28.02.2018
Politik Polizei ermittelt - Auto von AfD-Mann brennt

Ein AfD-Politiker aus Hessen ist nach eigenen Angaben Opfer eines Brandanschlags auf sein Auto geworden. Das Auto von Maximilian Müger, Beisitzer im Landesvorstand der AfD in Hessen, sei in der Nacht zum Montag in Dreieich (Landkreis Offenbach) angesteckt worden, berichtete die Partei in einer Mitteilung.

28.02.2018

Die südhessische Stadt Bensheim gibt rund 15 Millionen Euro aus, um ihren Marktplatz wieder zu einem lebendigen Mittelpunkt zu machen. Das fast völlig leere "Haus am Markt", das der Stadt gehört, soll in weniger als zwei Jahren durch einen Neubau ersetzt werden, wie Stadtsprecher Matthias Schaider sagt.

28.02.2018