Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Weniger Straftaten und bessere Aufklärungsquote in Hessen
Mehr Hessen Politik Weniger Straftaten und bessere Aufklärungsquote in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:35 14.02.2019
Peter Beuth, der Innenminister von Hessen. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Wiesbaden

Vor allem bei den Wohnungseinbrüchen und der Straßenkriminalität habe sich der positive Trend der vergangenen Jahre fortgesetzt. Im Jahr zuvor waren in Hessen 375 632 Straftaten gezählt worden. Die Aufklärungsquote der Ermittler lag bei 62,8 Prozent.

Details zur Polizeilichen Kriminalstatistik in Hessen im Jahr 2018 wird Innenminister Peter Beuth (CDU) heute in Wiesbaden verkünden. Bei der Erklärung zu den Trends der Kriminalitätsentwicklungen wird der Minister von Landespolizeipräsident Udo Münch und der Präsidentin des Landeskriminalamtes, Sabine Thurau, unterstützt.

dpa

Die mittelhessische Stadt Wetzlar hat sich von den umstrittenen Straßenbeiträgen verabschiedet. Die Stadtverordnetenversammlung beschloss am Mittwochabend einstimmig die Abschaffung der entsprechenden Satzung, wie ein Sprecher mitteilte.

13.02.2019

Hessens Regierungssprecher rudert in der Debatte um die Einstufung von Ländern als sichere Herkunftsstaaten für Migranten zurück. "Sollte der vorliegende Gesetzentwurf im Bundesrat zur Abstimmung gestellt werden, wird sich Hessen - entsprechend der Vereinbarung im Koalitionsvertrag - enthalten", sagte Michael Bußer am Mittwoch in Wiesbaden.

13.02.2019

Die Lehrerverbände im Beamtenbund dbb drängen auf eine Entscheidung über die Zukunft des islamischen Religionsunterrichts in Hessen. Es gebe erhebliche Zweifel, ob der türkischen Moscheeverband Ditib noch auf dem Boden des Grundgesetzes stehe, erklärte der dbb-Landesvorsitzende Heini Schmitt am Mittwoch in Wiesbaden nach einem Treffen mit den Verbandsspitzen.

13.02.2019