Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik "Welt"-Chefredakteur bittet um Atempause für Yücel
Mehr Hessen Politik "Welt"-Chefredakteur bittet um Atempause für Yücel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 17.02.2018
Ulf Poschardt. Quelle: Kay Nietfeld
Berlin

"Deniz geht es gut, er genießt sein Leben in Freiheit, wir lassen ihn in Ruhe. Einverstanden?"

Yücel war am Samstagabend nach Deutschland zurückgekehrt. Über seine Pläne für die kommenden Tage wurde zunächst nichts bekannt.

In einer nach seiner Freilassung verbreiteten Video-Botschaft bedankte sich Yücel bei allen, die in der ganzen Zeit an seiner Seite gestanden hätten. Er erinnerte aber auch daran, dass immer noch viele Kollegen in der Türkei hinter Gittern sitzen.

Der deutsch-türkische Journalist war in der Türkei gut ein Jahr unter Terrorvorwürfen ohne Anklage in Untersuchungshaft. Ein Istanbuler Gericht verfügte dann plötzlich Yücels Haftentlassung, ohne eine Ausreisesperre zu verhängen. Am Abend landete der 44-Jährige an Bord einer Chartermaschine in Berlin-Tegel. Das Verfahren in der Türkei wegen "Propaganda für eine Terrororganisation" und "Aufstachelung des Volkes zu Hass und Feindseligkeit" geht aber weiter. Dafür hat die Staatsanwaltschaft zwischen vier und 18 Jahre Haft gefordert.

dpa

Nach der Freilassung von Deniz Yücel hat der Bürgermeister von Flörsheim, Michael Antenbrink (SPD), eine Veranstaltung mit einem Erfahrungsbericht des ein Jahr in der Türkei inhaftierten Journalisten vorgeschlagen.

17.02.2018

Absoluten Verzicht übt der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, in der angebrochenen Fastenzeit nicht. "Ich will bewusster leben, auch mal auf das verzichten, was sonst immer selbstverständlich ist", sagte der 64-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

17.02.2018

Der aus türkischer Haft entlassene "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel wird nach Ansicht des Flörsheimer Bürgermeisters schon bald in seine hessische Heimat kommen.

16.02.2018