Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Wahl-O-Mat will bei der Entscheidung zur Landtagswahl helfen
Mehr Hessen Politik Wahl-O-Mat will bei der Entscheidung zur Landtagswahl helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 26.09.2018
Ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Wahl-O-Mat Hessen 2018". Quelle: Andreas Arnold
Wiesbaden

Der Direktor der Landeszentrale für Politische Bildung, Alexander Jehn, hat ihn am Mittwoch im Landtag in Wiesbaden freigeschaltet. Ein Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool im Internet, das zeigt, welche Parteien der eigenen politischen Position am nächsten stehen. Gewählt wird am 28. Oktober.

Im Rahmen der Jungwählerkampagne "Dein erstes Mal" soll die Online-Wahlhilfe vor allem auch junge Menschen ansprechen und ihr Interesse an der Politik wecken, wie Jehn sagte. Aus diesem Grund hatte die Landeszentrale 18 sogenannte Jugendredakteure aus ganz Hessen eingesetzt, um die Thesen für den Wahl-O-Mat mit zu erstellen. Die beteiligten 23 Parteien mussten zuvor 80 Thesen beantworten; in der finalen Version blieben 38 übrig, die zudem unterschiedlich gewichtet werden können. Nachdem alle Thesen beantwortet sind, errechnet das Online-Tool eine Übereinstimmung der eigenen Position mit den jeweiligen Parteiprogrammen.

"Der Wahl-O-Mat ist ein Hungermacher, aber er nimmt einem nicht die Entscheidung der Wahl ab", meinte Jehn. Er bewerte auch nicht die vergangenen Leistungen der Regierung oder der Opposition, sondern beschäftige sich mit den Themen der Gegenwart und der Zukunft. Der Wahl-O-Mat ist auf der Internetseite "

www.deinedemokratie.de" zu sehen.

dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die populistische Kritik an der Parteiendemokratie als "antipluralistisch und antipolitisch" kritisiert. Wer von einem "wahren Volkswillen" rede, der sei für eine Mehrheitsherrschaft ohne offene Willensbildung und rechtsstaatliche Schranken, sagte Steinmeier am Mittwoch in Frankfurt vor der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW).

26.09.2018

Die Suche nach einem neuen Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) stößt auf große Resonanz. Über 50 Vorschläge für einen Nachfolger des amtierenden Bischofs Martin Hein seien eingegangen, sagte eine Sprecherin der EKKW auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

26.09.2018

Hessische Bürger können vor der Landtagswahl mit einem Frage- und Antwort-Tool im Internet ihre politische Position mit den Wahlprogrammen der Parteien abgleichen.

26.09.2018