Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Volker Bouffier: "Antisemitismus geht uns alle an"
Mehr Hessen Politik Volker Bouffier: "Antisemitismus geht uns alle an"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 26.04.2018
Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen. Quelle: Kay Nietfeld/Archiv
Wiesbaden

Antisemitismus sei nicht nur ein Angriff auf Juden, sondern ein Angriff auf die freiheitlich demokratische Grundordnung.

Der Regierungschef rief dazu auf, der Gleichgültigkeit bei diesem Thema entgegenzutreten. "Antisemitismus geht uns alle an", mahnte Bouffier. Der Kampf dagegen sei eine Daueraufgabe. Deshalb habe sich Hessen auch entschieden, einen eigenen Antisemitismus-Beauftragten einzusetzen. Das werde in Absprache mit den Jüdischen Gemeinden geschehen.

Kritik an der israelischen Politik sei ein Zeichen von Demokratie. Die Existenz des Staates Israels infrage zu stellen, gehöre jedoch nicht dazu, sagte der Ministerpräsident anlässlich des 70-jährigen Bestehens Israels in diesem Jahr.

dpa

Die Opposition im Landtag hat die Verleihung der Negativ-Auszeichnung "Big-Brother-Award" an die Regierungsfraktionen CDU und Grüne für das neue Verfassungsschutzgesetz begrüßt.

26.04.2018

Vier Monate nach der Fusion von vier Odenwaldgemeinden zur Stadt Oberzent wird erstmals ein Bürgermeister gewählt. Knapp 8500 Stimmberechtigte sind am Sonntag zudem aufgerufen, über die Zusammensetzung des Stadtparlaments und der 13 Ortsbeiräte abzustimmen.

26.04.2018

Die Abgeordneten im hessischen Landtag haben sich fraktionsübergreifend für einen besseren Unfallschutz für Fußgänger und Radfahrer stark gemacht. Die Initiative der schwarz-grünen Landesregierung für einen verbindlichen Abbiege-Assistenten bei Lastwagen bekam am Donnerstag breite Unterstützung.

26.04.2018