Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hinz stellt Strategie für saubereres Wasser im Ried vor
Mehr Hessen Politik Hinz stellt Strategie für saubereres Wasser im Ried vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 25.06.2018
Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne). Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Büttelborn/Wiesbaden

"Von den Erfahrungen werden wir für ganz Hessen profitieren können", sagte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Montag im südhessischen Büttelborn bei der Vorstellung ihrer sogenannten Spurenstoffstrategie.

Nach Bickenbach ist die Kommune mit ihren rund 15 000 Einwohnern die zweite in Hessen, deren Kläranlage in den nächsten Jahren um eine so genannte vierten Reinigungsstufe erweitert wird. Ab 2021/22 sollen so im Testbetrieb Spurenstoffe eliminiert werden. Langen, Darmstadt, Weiterstadt und Mörfelden-Walldorf sollen etwa zeitgleich folgen.

Im Ried sei die Bevölkerungsdichte hoch, es gebe viele Gewerbebetriebe sowie intensive Landwirtschaft, beschrieb Hinz die Probleme der Region. "Es ist eine Trinkwasserressource für Millionen: 50 bis 60 Prozent des Trinkwassers für den Ballungsraum Rhein-Main wird hier gewonnen."

dpa

Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat zu seinem Antrittsbesuch in Hessen seine Mutter mitgebracht. Der 51-jährige Diplomat wurde am Montag von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) vor der Staatskanzlei in Wiesbaden begrüßt.

25.06.2018

Das Land Hessen prüft, ob die Kläranlagen nachgerüstet werden können, um antibiotikaresistente Keime zu entfernen. Derzeit wird im südhessischen Langen eine sogenannte vierte Reinigungsstufe getestet.

25.06.2018

Bei der türkischen Präsidentenwahl hat Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan von der islamisch-konservativen AKP die absolute Mehrheit bei den in Hessen registrierten Wählern erreicht.

25.06.2018