Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Streit um Straßenbeiträge geht weiter
Mehr Hessen Politik Streit um Straßenbeiträge geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 22.05.2018
Wiesbaden

Vertreter von SPD und Linken pochten am Dienstag auf ihre Forderung, diese Straßenbaubeiträge abzuschaffen. Die Sanierung der öffentlichen Infrastruktur sei öffentliche Aufgabe, bekräftigte der Parlamentarische Geschäftsführer der Linken-Fraktion, Hermann Schaus.

Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen unterstützen einen Gesetzentwurf der FDP, die in der Opposition sitzt. Demnach sollen die Kommunen künftig selbst entscheiden dürfen, ob sie von ihren Bürgern Straßenbau-Beiträge erheben oder nicht. Derzeit besteht eine Soll-Regelung. Das bedeutet, dass Städte und Gemeinden mit einem Haushaltsdefizit die Gebühren eintreiben müssen.

Die Gesetzesnovelle wird voraussichtlich am Donnerstag im Landtag verabschiedet. Zuvor wird es am (morgigen) Mittwoch nochmal um den Vorschlag der SPD-Fraktion zu diesem Thema gehen.

dpa

Die Reform der hessischen Bauordnung wird laut einer Kritik der SPD-Landtagsopposition das Bauen nicht wie geplant erleichtern. Die schwarz-grüne Regierungskoalition habe eine Chance verpasst, den Wohnungsbau wirklich schneller und günstiger zu machen, sagte die sozialdemokratische Abgeordnete Elke Barth am Dienstag in Wiesbaden.

22.05.2018

Thüringens Landtagspräsident Christian Carius (CDU) ist an die Spitze des für die Vergabe des Point-Alpha-Preises bekannten Kuratoriums Deutsche Einheit gerückt.

22.05.2018

Hessens Umweltministerin Priska Hinz hat im Landtag für die Reform des Wassergesetzes geworben. Diese moderne Regelung werde für mehr Gewässerschutz sorgen, sagte die Grünen-Politikerin am Dienstag in Wiesbaden.

22.05.2018