Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Rund 200 Menschen gedachten an alter Grenze der Teilung
Mehr Hessen Politik Rund 200 Menschen gedachten an alter Grenze der Teilung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 02.10.2018
Ehemalige Wachtürme der DDR und der US-Armee stehen sich an der Grenze zwischen Thüringen und Hessen gegenüber. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Geisa/Rasdorf

Sie gedachten auch derjenigen, die die Grenzanlagen überwinden wollten und scheiterten. Im Anschluss daran gab es in der Gedenkstätte Point Alpha einen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober.

An dem ehemaligen US-Beobachtungsstützpunkt Point Alpha an der heutigen Landesgrenze zwischen Thüringen und Hessen standen sich jahrzehntelang während des Kalten Krieges Militärs der Nato und des Ostblocks direkt gegenüber. Am 3. Oktober wird dort bei einem ökumenischen Gottesdienst an die Opfer der deutschen Teilung gedacht. Es gibt zudem ein Familienfest. Auch in vielen anderen Thüringer Orten gibt es Feste und Reden.

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) wollte bereits am Dienstag an den zentralen Feierlichkeiten in Berlin teilnehmen und das Thüringer Länderzelt besuchen. Er wollte auch an einer Diskussion mit Jugendlichen zum Thema "Jugend und Integration von Geflüchteten" im Informationspavillon des Bundesrates teilnehmen.

dpa

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat beim Förderverein der Deutschen Schafhaltung die Patenschaft für ein Lamm übernommen. Bouffier taufte das acht Monate alte Tier am Dienstag in Mittelhessen auf den Namen Marie.

02.10.2018

Hessen bereitet sich auf ein mögliches Ende der Zusammenarbeit mit dem türkischen Moscheeverband Ditib beim islamischen Religionsunterricht vor. Ein Sprecher des Kultusministeriums sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag), es werde ein "adäquates alternatives Unterrichtsangebot" erarbeitet.

02.10.2018

Der ein Jahr in der Türkei inhaftierte Journalist Deniz Yücel hat die Mahnwachen in seiner Heimatstadt Flörsheim am Main während seiner Zeit im Gefängnis als große Unterstützung empfunden.

02.10.2018