Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Prozess um Werbung für Schwangerschaftsabbruch im Oktober
Mehr Hessen Politik Prozess um Werbung für Schwangerschaftsabbruch im Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 31.08.2018
Die Frauenärztin Kristina Hänel steht im Zuschauerbereich des Amtsgerichts Gießen. Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Gießen

Die Verhandlung war ursprünglich für den 6. September geplant gewesen, doch das Gericht hatte den Termin aufgehoben. Es müssten sicherheitsrelevante und "eilige Haftsachen" vorrangig verhandelt werden, hieß es zur Begründung.

Das Amtsgericht Gießen hatte Hänel im vergangenen November zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt, weil sie auf ihrer Webseite Abtreibung als Leistung angeboten haben soll. Der Fall hatte hitzige Debatten um Änderungen des Abtreibungsrechts ausgelöst. Das Amtsgericht Kassel hat es derzeit mit einem ähnlichen Verfahren zu tun, angeklagt sind dort zwei Frauenärztinnen.

dpa

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ihre Ermittlungen zu dem im Jahr 2016 gescheiterten ersten Verkaufsversuch für den Hunsrück-Flughafen Hahn eingestellt. Für die vermutete Urkundenfälschung zweier Männer habe sich kein hinreichender Tatverdacht ergeben, teilte die Behörde am Freitag mit.

31.08.2018

Die hessische Tierschutzbeauftragte Madeleine Martin hat sich am Freitag in Wiesbaden dagegen ausgesprochen, das Verbot der betäubungslosen Kastration von Ferkeln zu verschieben.

31.08.2018

Zur hessischen Landtagswahl treten 23 Parteien an. Auf den Landeslisten kandidieren insgesamt 691 Bewerber, weniger als ein Drittel davon (212) sind Frauen. Das teilte der Landeswahlleiter am Freitag in Wiesbaden mit.

31.08.2018