Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Prävention gegen Extremismus in Polizei ausreichend
Mehr Hessen Politik Prävention gegen Extremismus in Polizei ausreichend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 31.12.2018
Benjamin Strasser (FDP) spricht im Bundestag.  Quelle: Wolfgang Kumm/Archiv
Berlin

Das Bundesinnenministerium habe dies in einer Antwort auf eine entsprechende Frage der FDP-Bundestagsfraktion damit begründet, dass das Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung schon bei der Einstellung "eingehend geprüft" werde. Die Werteordnung des Grundgesetzes sei zudem anschließend "fundamentaler Bestandteil der Aus- und Fortbildung", heißt es in der Antwort, die der Zeitung vorliegt.

In der Affäre um eine mutmaßliche rechtsextreme Chatgruppe in der Frankfurter Polizei sind mittlerweile sechs Beamte suspendiert worden. Eine Gruppe soll über einen Messenger-Dienst rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben. Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hatte betont, dass es nach seinen Erkenntnissen kein rechtes Netzwerk in der hessischen Polizei gebe.

Der FDP-Innenpolitiker Benjamin Strasser kritisierte die Haltung des Bundesinnenministeriums. Die Ereignisse in Hessen seien ein Beispiel, "das uns Anlass zu höchster Sorge geben sollte", sagte Strasser dem "Handelsblatt". "Die Bundesregierung täte gut daran, ihre Beamten zu sensibilisieren und die Prävention gegen rechte Tendenzen zu stärken." Aus Gesprächen mit Beamten wisse er, dass viele Sicherheitskräfte mit politischen Entscheidungen der vergangenen Jahre "nicht einverstanden" gewesen seien. "Aus einer solchen politischen Distanz darf keine dauerhafte Entfremdung von unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung werden."

dpa

Die hessische FDP hat ihrem Ehrenvorsitzenden Wolfgang Gerhardt am Montag zum 75. Geburtstag gratuliert. Der Landesvorsitzende Stefan Ruppert würdigte ihn in einer Mitteilung als "herausragende Persönlichkeit" der Liberalen auf Landes- wie Bundesebene.

31.12.2018

Das Land Hessen geht davon aus, dass im Jahr 2018 weniger Flüchtlinge gekommen sind. Insgesamt seien schätzungsweise 10 500 Menschen in Hessen aufgenommen worden.

31.12.2018

Im Finanzstreit um den geplanten Digitalpakt für Schulen glaubt der neue Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Hessens Bildungsminister Alexander Lorz, an eine vernünftige Lösung.

30.12.2018