Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Polizei stoppt Plakataktion der "Identitären Bewegung"
Mehr Hessen Politik Polizei stoppt Plakataktion der "Identitären Bewegung"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 14.01.2019
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Frankfurt/Main

Dies bestätigte eine Polizeisprecherin. Zuvor hatte die Zeitung darüber berichtet.

Die Beamten kontrollierten insgesamt acht Menschen, kurz bevor die eigentliche Aktion starten sollte, wie es hieß. Dabei wurde ein Plakat sichergestellt. Es werde wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt, da die "demonstrative Aktion" nicht angemeldet worden sei, sagte die Sprecherin. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte die Polizei keine weiteren Angaben machen.

Laut hessischem Verfassungsschutzbericht 2017 versucht die "Identitäre Bewegung" mit Aktionen, größtmögliche öffentliche Aufmerksamkeit zu erreichen. In Hessen sollen ihr 2017 rund 80 Mitglieder angehört haben.

dpa

Ägypten hat einen 18-Jährigen aus Gießen wegen mutmaßlicher Verbindungen zu Islamisten abgeschoben. Die staatlich gelenkte Zeitung "Al-Ahram" veröffentlichte am Montag Fotos des jungen Mannes bei der Sicherheitskontrolle und am Check-in am Flughafen Kairo.

14.01.2019

Wenige Tage vor der konstituierenden Sitzung des Hessischen Landtags steht noch immer nicht fest, welche CDU-Minister künftig am Kabinettstisch sitzen werden. Es wird erwartet, dass Ministerpräsident Volker Bouffier in Kürze bei einer Sitzung der CDU-Landtagsfraktion in Wiesbaden die Namen der Ressortchefs verkünden wird.

14.01.2019

Die in Marburg aufgewachsene Anwältin Seda Basay-Yildiz hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit "NSU 2.0" unterschriebenes Drohfax erhalten. 

14.01.2019