Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Pater: Schwule "gleichberechtigte Mitglieder der Kirche"
Mehr Hessen Politik Pater: Schwule "gleichberechtigte Mitglieder der Kirche"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 28.12.2018
Ansgar Wucherpfennig, Rektor der katholischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Frankfurt/Main

"Auch in konservativen Milieus ist nicht mehr verstehbar, warum sich die Kirche in den angesprochenen Punkten nicht weiter auf die Gesellschaft zubewegt", sagte der Rektor der katholischen Hochschule Sankt Georgen der Deutschen Presse-Agentur.

Der Vatikan hatte dem Jesuiten-Pater 2018 wegen liberaler Äußerungen über Homosexuelle vorübergehend die Fortführung seines Amtes verwehrt. "Es ist schon eine grundsätzliche Schwierigkeit, dass Wahrheitsfragen in der Kirche oft über Machtfragen entschieden werden", sagte Wucherpfennig.

Homosexualität in der katholischen Kirche sei "nach wie vor vor ein starkes Tabu", sagte Wucherpfennig. "Ein katholischer Reflex ist leicht und schnell homophob." Er will mit einer Seelsorge-Initiative für gleichgeschlechtliche Paare "ein großes Willkommenssignal senden": "Es gibt Schwule und Lesben in der katholischen Kirche, die müssen sich auch nicht rechtfertigen, sondern sie sind volle und gleichberechtigte Mitglieder in der Kirche. Basta."

dpa

Hessen erhält am 1. Januar seine 14. Hochschule: Zum Jahreswechsel wird die international renommierte Frankfurter Städelschule offiziell vom Land übernommen, wie das Kunstministerium in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

28.12.2018

Im Kampf gegen den Lehrermangel plädiert der neu gewählte Vorsitzende der Kultusministerkonferenz (KMK), Hessens Bildungsminister Alexander Lorz (CDU), für einen langfristig angelegten Ausbau von Studienplätzen.

28.12.2018

Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt erwartet 2019 weitere Strafverfahren gegen islamistische Gewalttäter. Wie OLG-Präsident Roman Poseck am Donnerstag bekanntgab, sollen bereits Anfang des Jahres zwei Verfahren eröffnet werden, bei denen es unter anderem um einen 18 Jahre alten Syrer geht, der 2017 mit Chinaböllern einen Selbstmordanschlag vorbereitet haben soll.

27.12.2018