Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Optimierte Anflüge in der ersten Morgenstunde
Mehr Hessen Politik Optimierte Anflüge in der ersten Morgenstunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 31.07.2018
Flugzeuge verschiedener Airlines im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Frankfurt/Main

Die Piloten von Langstreckenflugzeugen sollen schon mehrere Stunden vor der Landung eine Zielzeit für ihre Landung erhalten, die sie möglichst exakt einhalten. Die Organisatoren erhoffen sich in der ersten Betriebsstunde zwischen 5 und 6 Uhr weniger Warteverkehr in der unmittelbaren Flughafenumgebung, wenn die Piloten bereits während ihrer sonst leicht verfrühten Flüge etwas langsamer machten.

Die Flugzeuge würden deutlich früher als jetzt in eine Lande-Reihenfolge gebracht, erläuterte eine DFS-Sprecherin am Dienstag die Idee. "Meistens geht es nur um 2 bis 5 Minuten, die sie sonst zu früh da gewesen wären." Das Verfahren wurde im vergangenen Winter erstmals getestet und soll nach einem zweiten Test im kommenden Jahr als Regelbetrieb eingeführt werden. Bis dahin sollen neben Lufthansa, Lufthansa Cargo und Condor weitere Airline-Partner gewonnen werden.

Laut Flugsicherung verringerte sich während des Testbetriebs die Flugzeit in unmittelbarer Nähe Frankfurts um zehn Prozent. Flugstrecken unter 2700 Höhenmetern mit besonders hoher Lärmbelastung für die Bevölkerung seien um 20 Prozent verringert worden.

dpa

Hessen ist gegen ein generelles Handyverbot an Schulen nach dem Vorbild Frankreichs. Jede Schule kann die Vorgaben zum Umgang mit Mobiltelefonen weiterhin eigenständig regeln, wie ein Sprecher des Kultusministeriums in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

31.07.2018

Die neue Altstadt gucken, shoppen auf der Zeil, einmal Römer und Paulskirche - Frankfurt lockt täglich Tausende Besucher an. Viele von ihnen kommen mit Bussen.

31.07.2018

In seinem politischen Bemühen um eine nachhaltige Entwicklung soll Hessen einem Expertenrat zufolge die Kommunen stärker mit ins Boot holen. Vorreiter-Kommunen und die Regierungspräsidien sollten in die regelmäßig stattfindende Nachhaltigkeitskonferenz einbezogen werden, riet das Gremium der Landesregierung.

30.07.2018