Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Opposition: Land muss mehr gegen Landarztmangel tun
Mehr Hessen Politik Opposition: Land muss mehr gegen Landarztmangel tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 21.06.2018
Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. Quelle: Marijan Murat/Archiv
Wiesbaden

Die Hälfte der hessischen Hausärzte gingen in den nächsten zehn Jahre in Ruhestand - für viele Praxen sei kein Nachfolger in Sicht. Die Gründe dafür lägen vor allem in den mangelnden Anreizen für junge Ärzte, auf's Land zu ziehen.

Die Linken-Abgeordnete Marjana Schott forderte mehr Studienplätze für Allgemeinmedizin. Die Vergabe sollte mit der Verpflichtung verbunden sein, eine bestimmte Anzahl von Jahren in einer ländlichen Region in Hessen zu praktizieren. Wiebke Knell von der FDP-Fraktion sah fehlende Betreuungsmöglichkeiten für Kinder als einen Grund dafür, dass Ärztinnen den Schritt zu einer eigenen Praxis auf dem Land scheuten.

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Ralf-Norbert Bartelt, wies die Kritik zurück. Das Land habe bereits seit 2011 mit dem Gesundheitspakt mehrere Initiativen gestartet, damit sich mehr Haus- und Fachärzte in den ländlichen Regionen niederlassen.

dpa

Im NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags haben sich die Fraktionen nicht auf gemeinsame Handlungsempfehlungen einigen können. Das Papier sei am Mittwochabend mit den Stimmen der Regierungskoalition von CDU und Grünen verabschiedet worden, sagte ein Sprecher des Landtags am Donnerstag.

21.06.2018

Frankfurt braucht dringend Wohnraum und will für 30 000 Menschen einen neuen Stadtteil im Nordwesten auf beiden Seiten der Autobahn 5 bauen. In der kommenden Woche soll es darüber Gespräche zwischen der Stadt und dem Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main geben.

21.06.2018

Nach dem Tod der 14-jährigen Susanna hat der Landtag von Rheinland-Pfalz der Familie seine Anteilnahme versichert. Gleich danach wird diskutiert - doch bis auf einige verbale Pfeile bleibt die Debatte sachlich.

20.06.2018