Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nach Landtagswahl: Weitere Gespräche zwischen Parteien
Mehr Hessen Politik Nach Landtagswahl: Weitere Gespräche zwischen Parteien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 06.11.2018
Spitzenpolitiker von CDU (l.) und Bündnis 90/Die Grünen bei einem zweiten Sondierungsgespräch der beiden Parteien. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Wiesbaden

Bei der zweiten Runde zwischen Christdemokraten und SPD nach der Landtagswahl am Mittwoch (7.11.) in Wiesbaden wird es jedoch nicht um mögliche Koalitionsverhandlungen, sondern über einen grundsätzlichen Austausch über die drängendsten Probleme in Hessen gehen.

Bei der ersten Zusammenkunft vor wenigen Tagen hatten die Hauptkontrahenten im Landtagswahlkampf die politische Auseinandersetzung vor allem atmosphärisch aufgearbeitet. Die Christdemokraten als stärkste Kraft nach dem Urnengang luden am Dienstag zu dem Treffen ein. Die CDU will dann am Wochenende entscheiden, mit welcher Partei sie in Koalitionsverhandlungen eintreten wird.

dpa

Hessens Kassenärzte lehnen einen Bundesgesetzentwurf ab, mit dem gesetzlich Versicherte leichter an Arzttermine kommen sollen. Der Entwurf zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hatte Ende September das Kabinett passiert.

06.11.2018

Die hessische Wirtschaft erwartet von der neuen Landesregierung eine bessere Infrastruktur und eine berufsorientierte Bildung. Außerdem müssten die Kommunen mit ausreichenden Finanzmitteln ausgestattet werden, erklärte der Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammertages, Eberhard Flammer, am Dienstag.

06.11.2018

Die hessische CDU will am kommenden Wochenende entscheiden, mit welcher Partei sie Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung führen möchte. Das kündigte der hessische CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Volker Bouffier nach einem Sondierungsgespräch mit den Grünen am Montag in Wiesbaden an.

06.11.2018