Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kultusminister Lorz will mit Digitalpakt "Gas geben"
Mehr Hessen Politik Kultusminister Lorz will mit Digitalpakt "Gas geben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 28.02.2019
Ein Schüler nutzt ein Tablet im Matheunterricht. Quelle: Britta Pedersen/Archiv
Wiesbaden

Hessen bekomme von dieser bundesweiten Summe 372 Millionen Euro. Auf fünf Jahre verteilt wären das nicht ganz 75 Millionen Euro. "Das ist Geld, ohne Zweifel", sagte der Minister. Aber es sei auch nur eine faktische Erhöhung des Bildungsetats von einem Prozent.

Der wirkliche Clou des Digitalpakts bestehe darin, dass die Initiativen, die das Land schon betreibe, jetzt sehr gut unterstützt werden könnten. So helfe das Geld beispielsweise beim Ausbau der Internetverbindungen an Schulen: "Da können wir jetzt noch mehr Gas geben", sagte Lorz.

René Rock (FDP) kritisierte, dass Lorz viele Fragen unbeantwortet ließe. Es fehle an Ideen, Konzepten und Mut für die notwendige Digitalisierung an Hessens Schulen.

Rolf Kahnt (AfD) kritisierte, es fehle an pädagogischen Konzepten. "Alleine vom Wischen auf digitalen Geräten ist noch niemand klüger geworden", sagte Kahnt. Unterhaltung sei nicht Aufgabe der Schulen.

Dass Geld für die Digitalisierung an Hessens Schulen dringend gebraucht werde, sei keine Frage, sagte Bijan Kaffenberger (SPD). Es dürfe aber keinesfalls dem bereits im Koalitionsvertrag festgehaltenen Betrag für Digitalisierung angerechnet werden.

dpa

Der Hessische Landtag hat seine Sitzung mit einem parlamentarischem Nachspiel zum umstrittenen Polizeieinsatz vor dem Europapokalspiel von Eintracht Frankfurt begonnen.

28.02.2019

Das Landtagsgremium für die Kontrolle des hessischen Verfassungsschutzes wächst von fünf auf sieben Mitglieder. Am Mittwoch wurden diese in Wiesbaden gewählt.

27.02.2019

Der Wohnungsmangel in Hessen hat im Landtag einmal mehr für hitzige Debatten gesorgt. "Wir müssen bauen, bauen, bauen - aber damit alleine ist es nicht getan", sagte Elke Barth, die wohnungsbaupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion am Mittwoch in Wiesbaden.

27.02.2019