Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kläranlagen fordern Abschaffung von Ökostrom-Umlage
Mehr Hessen Politik Kläranlagen fordern Abschaffung von Ökostrom-Umlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 31.08.2018
Mainz

Auf dem Abwassertag des Landesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) sprach dessen Geschäftsführer Horst Meierhofer am Freitag in Mainz von einer "unsinnigen Regelung". Die EEG-Umlage sei für die Bemühungen der Abwasserbetriebe um eine möglichst hohe Energieeffizienz wenig förderlich.

Meierhofer sprach außerdem von einem Zielkonflikt zwischen möglichst sparsamem Stromverbrauch und der Forderung, "auch noch den letzten nachweisbaren Spurenstoff aus dem Abwasser (zu) entfernen". Dazu sei dringend eine gesamtgesellschaftliche Debatte erforderlich. "Beides zusammen geht nicht", sagte Meierhofer und rief alle Wasserverbraucher zu einem bewussteren Umgang mit dem Abwasser auf: "Alles, was gar nicht erst ins Abwasser gelangt, muss hinterher auch nicht aufwendig entfernt werden."

dpa

Für Erbschaften und Schenkungen sind in Hessen im vergangenen Jahr 610 Millionen Euro an Steuern fällig geworden. Von den insgesamt 11 250 Fällen im Land sei eine deutliche Mehrheit von über 80 Prozent Erbschaftsfälle, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit.

30.08.2018

Rund 1800 illegale Schusswaffen sind in Hessen bis zum Abschluss der Amnestie zur straffreien Abgabe zu den Sicherheitsbehörden im Land gebracht worden. Dabei handelte es sich nach Angaben des Wiesbadener Innenministeriums von Donnerstag um 1029 Kurz- und 773 Langwaffen.

30.08.2018

Hessens Polizei wird nach den Ausschreitung in Chemnitz die Sicherheitskräfte in Sachsen unterstützen. 60 Bereitschaftspolizisten aus Hessen werden bei dem Treffen von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) mit Chemnitzer Bürgern am Abend mit für die Sicherheit sorgen, wie ein Sprecher des Wiesbadener Innenministeriums am Donnerstag auf Anfrage sagte.

30.08.2018