Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik AfD-Landtagsabgeordnete weist Extremismus-Vorwurf zurück
Mehr Hessen Politik AfD-Landtagsabgeordnete weist Extremismus-Vorwurf zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.11.2018
Wiesbaden

Dem AfD-Landesverband warf sie vor, ihr für die Unterzeichnung einer Ehrenerklärung keine ausreichende Frist eingeräumt zu haben. "Ich hatte den Landesvorstand darum gebeten, das Ergebnis der anwaltlichen Recherche zur Herkunft der mir angelasteten Postings abzuwarten. Leider wollte man mir diese Zeit nicht einräumen", erklärte Walter.

Der hessische AfD-Landesverband hatte diese Woche erklärt, dass das Verhalten von Walter geeignet erscheine, das Ansehen der Partei stark zu beschädigen und nicht toleriert werden dürfe. Walter, die auf Listenplatz zwölf in den Landtag gewählt wurde, soll nach Medienberichten in Sozialen Netzwerken rechtsextremistisches Gedankengut verbreitet haben.

dpa

Kurz nach dem Treffen mit der SPD ist die hessische FDP bei der Suche nach einem künftigen Regierungsbündnis im Land zu einem zweiten Gespräch in kleiner Runde mit der CDU zusammengekommen.

09.11.2018

Spitzenpolitiker von Grünen, SPD und FDP in Hessen werden voraussichtlich in der kommenden Woche über ein mögliches Ampelbündnis für eine neue Landesregierung sprechen.

09.11.2018

Zwölf Tage nach der hessischen Landtagswahl haben sich am Freitag SPD und FDP zu einem ersten Gespräch über ein mögliches künftiges Regierungsbündnis getroffen.

09.11.2018