Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessen baut Schulden ab: Immer noch fast 40 Milliarden Euro
Mehr Hessen Politik Hessen baut Schulden ab: Immer noch fast 40 Milliarden Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 20.12.2018
Wiesbaden

Dies waren 2,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Gegenüber dem zweiten Quartal 2018 stiegen die Verbindlichkeiten jedoch wieder um 0,7 Prozent an.

Den höchsten Rückgang im Jahresvergleich bei den Schulden verzeichnete Sachsen (-13,9 Prozent), gefolgt von Baden-Württemberg (-12,5 Prozent) und Bayern (-11,4 Prozent).

Die Schulden der Kommunen verringerten sich in Hessen im dritten Quartal um 21 Prozent auf 13,847 Milliarden Euro. Dies ist bundesweit der Spitzenwert. Grund dafür ist die vom Land initiierte Hessenkasse. Die landeseigene Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen hat Kassenkredite von 144 Kommunen in Höhe von 3,6 Milliarden Euro übernommen. Kreditinstitute sind nicht Teil der amtlichen Schuldenstatistik. Ohne diese Übernahme wäre der Schuldenstand in Hessen nur um 0,4 Prozent gesunken.

dpa

Ein 97-jähriger ehemaliger KZ-Wachmann muss sich nicht wegen Beihilfe zum Mord vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die 22. Schwurgerichtskammer hat nach Mitteilung vom Donnerstag wegen "dauerhafter krankheitsbedingter Verhandlungsunfähigkeit" des Mannes die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen das frühere SS-Mitglied abgelehnt.

20.12.2018

Die Ministerien sind verteilt - die Inhalte des zweiten Regierungsbündnisses von CDU und Grünen aber noch offen. Die Vorstellung der Eckpunkte wird mit Spannung erwartet.

20.12.2018

Der zweite Koalitionsvertrag von CDU und Grünen steht. Bekannt ist bisher nur die Verteilung der Ressorts. Bevor die Inhalte vorgestellt werden, bestimmt die Polizeiaffäre die landespolitische Debatte. Kritik an den Vereinbarungen gibt es dennoch.

19.12.2018