Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Grüttner: Rundreise zur medizinischen Versorgung im Land
Mehr Hessen Politik Grüttner: Rundreise zur medizinischen Versorgung im Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 11.03.2018
Stefan Grüttner (CDU), hessischer Gesundheitsminister. Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv
Lich

Wie das Ministerium in Wiesbaden mitteilte, informierte sich Grüttner am Donnerstag in Mittelhessen über dortige Projekte. Bereits Ende Januar war Grüttner im Norden unterwegs, Anfang März soll Südhessen folgen.

In Lich (Landkreis Gießen) etwa bieten Gemeindeschwestern zweimal wöchentlich Sprechstunden für Senioren an. In einem Heft dokumentieren sie die Gesundheitschecks und helfen beispielsweise bei der Wundversorgung. Diese Arbeit sei "ein Baustein einer zukunftsfesten medizinischen Versorgung", erklärte Grüttner. Ab 2018 wolle die Landesregierung derartige Modelle finanziell fördern. Außerdem wolle man ein Zentrum zur Anwerbung internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte gründen und Medizinstudenten noch während der Ausbildung für eine Niederlassung als Landarzt begeistern.

dpa

Der Protest von Anwohnern gegen ein geplantes "Ökologie- und Gesundheitszentrum" im südhessischen Fischbachtal zeigt Wirkung. Die Käufergemeinschaft um einen umstrittenen Wiesbadener Psychologen teilte am Donnerstag per Mail überraschend mit, "aufgrund des großen Widerstandes in der Bevölkerung und des massiven Drucks durch die öffentliche Debatte" den geplanten Kauf abzusagen.

11.03.2018

Das geplante neue Verfassungsschutzgesetz ist nach Einschätzung der Landtags-FDP "Murks und nicht mehr zu retten". Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Wolfgang Greilich, forderte die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen am Mittwoch auf, einen komplett neuen Entwurf vorzulegen.

21.02.2018

In der Debatte um den Verkauf des Alten Polizeipräsidiums an Privatinvestoren hat Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) die Landesregierung scharf angegriffen.

21.02.2018