Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Geldautomat in Südhessen gesprengt
Mehr Hessen Politik Geldautomat in Südhessen gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 23.05.2018
Ein Blaulicht der Polizei. Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv
Mannheim/Viernheim

Die Höhe der Beute war zunächst unklar.

"Zwischen den Sicherheitsbehörden gibt es einen steten regelmäßigen Informationsaustausch - selbstverständlich auch in dieser Sache", sagte ein Mitarbeiter der Polizei im benachbarten Mannheim. In der Vergangenheit war es auch in Nordbaden zu Sprengungen gekommen. Experten schließen eine professionelle Bande als Täter nicht aus.

In Viernheim (Kreis Bergstraße) waren Anwohner am frühen Morgen durch einen Knall aufmerksam geworden. Nach der Sprengung sollen drei bis vier Männer in einem tiefergelegten schwarzen Wagen davon gefahren sein. Die Explosion wurde der Polizei zufolge wohl mit Einleiten von Gas ausgelöst und beschädigte bei Geschäften in der Nähe die Scheiben. Auch die Deckenverkleidung über dem Geldautomaten wurde teilweise zerstört. Die Höhe des Schadens konnte zunächst nicht beziffert werden. Eine Großfahndung verlief zunächst ohne Erfolg.

In Baden-Württemberg sind 2017 weniger Bankautomaten gesprengt worden als im Jahr davor. Das hatte das Landeskriminalamt in Stuttgart im Januar mitgeteilt. Allerdings stieg die Zahl der Fälle, in denen die Täter Beute machten. So kamen die Unbekannten im vergangenen Jahr in zehn Fällen an das Geld heran - das gelang ihnen 2016 nur in vier Fällen. Insgesamt wurden 2017 in Baden-Württemberg 17 Automaten gesprengt, 5 weniger als noch vor zwei Jahren.

dpa

Demonstranten und Organisationen hatten zuvor gegen den Abschiebeflug protestiert - nun startete die Maschine mit 15 Menschen.

22.05.2018

Jetzt geht doch alles ganz schnell: Nur zwei Wochen nach einem Veto des Staatsgerichtshofs soll am (morgigen) Mittwoch das Gesetz für den Neuzuschnitt eines Frankfurter Wahlkreises in den hessischen Landtag eingebracht werden.

22.05.2018

Die Fraktionen im hessischen Landtag ringen weiter um die Frage, ob Bürger auch künftig an den Kosten für den Bau und die Sanierung von Straßen beteiligt werden sollen.

22.05.2018