Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Frauenrechtlerin Ateş erhält Preis "Das unerschrockene Wort"
Mehr Hessen Politik Frauenrechtlerin Ateş erhält Preis "Das unerschrockene Wort"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 28.11.2018
Die Gründerin und Imamin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, Seyran Ateş. Quelle: Daniel Karmann/Archiv
Marburg

Ateş sei eine Pionierin der Integrationsarbeit mit "enormer Zivilcourage", heißt es in der Begründung der Jury. Der Preis soll der Rechtsanwältin und Autorin ("Der Islam braucht eine sexuelle Revolution") am 27. April in der mittelhessischen Universitätsstadt überreicht werden.

Die Auszeichnung wird seit 1996 alle zwei Jahre in einer der Lutherstädte vergeben. Sie erinnert an die Standhaftigkeit des Reformators Martin Luther, der sich 1521 auf dem Reichstag in Worms geweigert hat, seine Ansichten zu widerrufen und daraufhin geächtet wurde. Zum Jubiläum "500 Jahre Wormser Reichstag" ist die 13. Preisverleihung im Jahr 2021 in Worms geplant. Im Bund der Lutherstädte sind 16 Orte in Deutschland zusammengeschlossen, an denen der Reformator gelebt oder gewirkt hat.

dpa

Für ihren mutigen Einsatz gegen Folter und ihren Kampf für die Menschenrechte ist die türkische Ärztin Şebnem Korur Fincanci am Mittwoch in Wiesbaden mit dem Hessischen Friedenspreis ausgezeichnet worden.

28.11.2018

Polnische Staatsangehörige sind die größte Gruppe der EU-Ausländer in Hessen. Danach folgten Italiener und Rumänen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

28.11.2018

"Trauung für alle" und der Haushalt 2019 sind zwei der großen Themen bei der Herbsttagung der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau (EKHN). Die viertägige Synode hat am Mittwoch mit rund 140 Teilnehmern in Frankfurt begonnen.

28.11.2018