Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Frankfurt startet Plakataktion gegen Antisemitismus
Mehr Hessen Politik Frankfurt startet Plakataktion gegen Antisemitismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 20.12.2018
Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker (CDU) blickt in die Kamera. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

Judenfeindlichkeit traue sich wieder auf die Straße, nachdem sie sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs zunächst in die Hinterzimmer der Republik verzogen habe, sagte er.

Von Januar an sollen die Plakate flächendeckend im Stadtgebiet aufgehängt werden. Schulen, Vereine und Unternehmen können sie zudem kostenlos bei der Stadt anfordern. Antisemitismus nimmt laut Becker derzeit vor allem unter Jugendlichen zu, die nicht in Deutschland aufgewachsen sind. Zahlen dazu nannte er nicht.

dpa

CDU und Grüne in Hessen wollen den Ausbau der Ganztagsschulen auch in den kommenden fünf Jahren vorantreiben. Ziel ist es, ein verlässliches Bildungs- und Betreuungsangebot zwischen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr sicherzustellen, wie aus dem am Donnerstag in Wiesbaden vorgestellten Koalitionsvertrag der beiden Parteien hervorgeht.

20.12.2018

Straffällige Asylbewerber in Hessen, die nicht in Haft sind, sollen künftig in einer der Landeseinrichtungen zur Erstaufnahme von Flüchtlingen untergebracht werden.

20.12.2018

CDU und Grüne in Hessen wollen in den kommenden fünf Jahren 1000 neue Stellen für die Polizei schaffen. Das sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag bei der Vorstellung des Koalitionsvertrages in Wiesbaden.

20.12.2018