Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Fast 2600 Hinweise auf Geldwäsche und Terrorfinanzierung
Mehr Hessen Politik Fast 2600 Hinweise auf Geldwäsche und Terrorfinanzierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 08.12.2018
Wiesbaden

Laut Beuth ist die sogenannte Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU) seit Juni 2017 vom Bundeskriminalamt zum Zollkriminalamt verlagert und neu organisiert worden. Die FIU übermittelt sogenannte Verdachtsmeldungen an die zuständigen Stellen.

Hinweise, die auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung schließen lassen, werden an das Hessische Landeskriminalamt weitergeleitet. Das geschah in 2374 Fällen. In weiteren 221 Fällen übermittelte die FIU Meldungen an die Steuerfahndungsstellen der Finanzämter.

Laut Greilich gab es Hinweise, wonach Mitteilungen an die Landesbehörden nicht innerhalb der gesetzlichen Fristen erfolgten. Dadurch hätten möglicherweise kriminelle Transaktionen nicht aufgehalten werden können. Nach Auskunft von Minister Beuth geschah dies nur in einem Fall. Dabei habe es sich um eine Transaktion von 49 000 Euro gehandelt. Die Staatsanwaltschaft in Gießen ermittelte in diesem Fall.

dpa

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier ist erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden der Bundes-CDU gewählt worden. Auf dem Bundesparteitag in Hamburg erhielt er am Freitag 90,04 Prozent der Stimmen - das war das beste Ergebnis unter den fünf Stellvertretern der neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

07.12.2018

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Bundesvorsitzenden als "gute Entscheidung für die CDU" bezeichnet.

07.12.2018

Das Bistum Limburg hat für seinen Haushalt 2019 mehr Geld eingeplant. Der Etat betrage rund 302 Millionen Euro, teilte die auf hessischem und rheinland-pfälzischem Gebiet liegende Diözese am Donnerstag mit.

06.12.2018