Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Fahrverbote: Frankfurt will Buslinie aus der City verbannen
Mehr Hessen Politik Fahrverbote: Frankfurt will Buslinie aus der City verbannen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 03.12.2018
Frankfurt/Main

Die Pläne stehen im Zusammenhang mit den drohenden Fahrverboten. "Wir suchen nach Wegen, die Schadstoff-Emissionen zu reduzieren", sagte Oesterling am Montag. Eine Idee sei, Busse - die überwiegend mit Diesel fahren - durch Straßenbahnen zu ersetzen, die mit Strom betrieben werden. Die von vielen Pendlern genutzte Linie 30 habe zwei besondere Nachteile: Sie passiere die am meisten belasteten Punkte der Stadt und sie müsse eine Steigung bewältigen.

Überlegt werde, den Bus von der einen Seite an der Stadtgrenze und von der anderen Seite am Lokalbahnhof enden zu lassen. Auf dem fehlenden Teilstück könnte dann die Straßenbahn in engerer Taktung fahren. Die Stadt will jedoch zunächst die ausstehenden Gerichtsurteile zum Dieselfahrverbot abwarten, eine Entscheidung werde frühestens im Januar fallen. Vor Ort stoßen die Pläne auf Widerstand. Die Grünen protestierten schon am Sonntag: "Auf Dieselfahrverbote mit einem schlechterem Nahverkehrsangebot zu reagieren, ist kurzsichtig und unverantwortlich."

dpa

LKA-Chefin Sabine Thurau hat kritisiert, dass dem Landeskriminalamt der Auftrag für den Test einer Analysesoftware zur Terror-Bekämpfung entzogen wurde. Das LKA habe eine zentrale Schnittstellenfunktion und betreue landesweite IT-Projekte, sagte sie zur Begründung als Zeugin vor einem Untersuchungsausschuss des Landtags am Montag in Wiesbaden.

03.12.2018

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat seine ablehnende Haltung zur Grundgesetzänderung für den sogenannten Digitalpakt für Schulen verteidigt.

03.12.2018

Die Bevölkerung in Hessen hat zugenommen. Die Zahl wuchs im ersten Halbjahr 2018 um 7200 Menschen oder auch 0,1 Prozent, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte.

03.12.2018