Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Experten: Kommunen bei Nachhaltigkeitsfragen mehr einbinden
Mehr Hessen Politik Experten: Kommunen bei Nachhaltigkeitsfragen mehr einbinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 30.07.2018
Wiesbaden

Der sechsköpfige Rat übergab am Montag ein entsprechendes Gutachten an Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) in Wiesbaden.

Rund zehn Jahre nach dem Start der hessischen Nachhaltigkeitsstrategie hatte das Land das Projekt von April bis Juli 2018 von Gutachtern aus verschiedenen Blickwinkeln durchleuchten lassen. Die Fachleute schlugen ebenfalls vor, in Hessen eine "Initiative für nachhaltiges, verantwortungsvolles Wirtschaften" zu starten.

"Nachhaltige Entwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess und eine große Herausforderung", erklärte Umweltministerin Hinz. Hessens Nachhaltigkeitsstrategie geht zurück auf die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit insgesamt 17 Zielen. Bei der nachhaltigen Entwicklung geht es darum, den Schutz der Umwelt gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu beachten.

dpa

Vor dem Start des Planfeststellungsverfahrens zum Ausbau der Autobahn 643 bei Mainz wird die Debatte über das Projekt hitziger. Die CDU dringt auf mehr Tempo für den sechsspurigen Ausbau, wie er im Bundesverkehrswegeplan vorgesehen ist. Hingegen bleiben die Grünen bei ihrem Plädoyer für die "Vier-plus-zwei-Lösung" mit einer Freigabe der bestehenden Standstreifen bei erhöhtem Verkehrsaufkommen.

28.07.2018

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) hat sich für mehr sichere Herkunftsländer ausgesprochen. Damit könnten Asylverfahren beschleunigt werden, sagte die Ministerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag).

27.07.2018

Die Bundesrepublik Deutschland muss Syrer wegen der Flucht vor dem Wehrdienst in ihrem Heimatland als Flüchtlinge anerkennen. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel hat dies mit zwei Urteilen am Donnerstag entschieden.

26.07.2018