Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Debatte über bezahlbaren Wohnraum hält Landtag auf Trab
Mehr Hessen Politik Debatte über bezahlbaren Wohnraum hält Landtag auf Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 27.02.2019
Wiesbaden

Die Sozialdemokraten wollen per Gesetz verhindern, dass Wohnhäuser in Geschäfte und Büros umgewandelt werden. Ebenso sollen Investoren davon abgehalten werden, Wohnungen aus Spekulationsgründen leer stehen zu lassen.

Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sagte: "Wir haben alle das gleiche Ziel: Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen." In den Ballungsräumen fehlten Wohnungen, nennenswerte Zweckentfremdungen gebe es aber nicht. Der Minister kritisierte den Eingriff in Eigentumsrechte und den enormen bürokratischen Aufwand, der mit einem gesetzlich geregelten Zweckentfremdungsverbot einhergehen würde.

Einen ähnlichen Gesetzesentwurf hatte schon 2016 die hessische Linke vorgelegt. 2004 wurde das Zweckentfremdungsverbot in Hessen außer Kraft gesetzt.

dpa

Hunderte Tarifbeschäftigte haben am Mittwoch nach Gewerkschaftsangaben am Universitätsklinikum Frankfurt ihre Arbeit niedergelegt. Zwischen 200 bis 250 Mitarbeiter hätten sich am Morgen auf dem Klinikumsgelände an einem Warnstreik beteiligt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit.

27.02.2019

Die Fraktionen von SPD und FDP im Hessischen Landtag machen sich für mehr Mitbestimmung für Eltern von Kita-Kindern stark. Väter und Mütter sollten sowohl auf kommunaler als auch auf Landesebene angemessen vertreten sein, forderte der FDP-Fraktionsvorsitzende René Rock am Mittwoch in Wiesbaden.

27.02.2019

Die Frage nach einem guten Sozialstaat hat am Mittwoch im Hessischen Landtag in Wiesbaden für Streit gesorgt. "Wir wollen einen Sozialstaat, der sich kümmert, der wieder als Partner wahrgenommen wird", sagte Lisa Gnadl, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

27.02.2019