Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik CDU und FDP bleiben für Regierungsbildung im Gespräch
Mehr Hessen Politik CDU und FDP bleiben für Regierungsbildung im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 09.11.2018
Manfred Pentz (CDU), Generalsekretär der CDU Hessen, spricht auf dem Landesparteitag der CDU Hessen. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Wiesbaden

Sollten sich nach der Bekanntgabe des endgültigen Endergebnisses ein oder zwei mögliche Partner finden, dann werde die FDP ernsthafte Gespräche führen.

Die Liberalen blieben aber dabei, dass sie in kein Bündnis eintreten, das von einem grünen Ministerpräsidenten angeführt wird. Eine Jamaika-Koalition mit CDU und Grünen lehne die Partei ebenfalls ab, wenn sie rechnerisch nicht gebraucht werde, betonte die Generalsekretärin in Wiesbaden.

CDU-Generalsekretär Manfred Pentz sprach am Abend von einem ordentlichen Austausch mit den Liberalen. Der Landesvorstand werde nun in nicht öffentlicher Sitzung über die Gespräche mit den unterschiedlichen Parteien nach der Landtagswahl beraten. Es müsse aber erst das amtliche Endergebnis am nächsten Freitag (16.11.) abgewartet werden, bis die nächsten Entscheidungen gefällt werden.

Das exakte Resultat des Urnengangs ist auch wegen etlichen Pannen bei der Auszählung in Frankfurt noch offen. Möglicherweise verschieben sich daher noch die Mehrheitsverhältnisse in Hessen.

dpa

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat bei einer Gedenkstunde zum 80. Jahrestag der November-Pogrome 1938 die Bürger dazu aufgefordert, "die Gardinen zu öffnen anstatt sie zuzuziehen".

09.11.2018

Die gewählte hessische AfD-Landtagsabgeordnete Alexandra Walter hat Extremismus-Vorwürfe zurückgewiesen. Sie habe sich mehrfach von den "haltlosen Unterstellungen" distanziert, sie "würde die NS-Zeit verherrlichen und rechtsextremes Gedankengut verbreiten", teilte Walter am Freitag auf dpa-Anfrage mit.

09.11.2018

Kurz nach dem Treffen mit der SPD ist die hessische FDP bei der Suche nach einem künftigen Regierungsbündnis im Land zu einem zweiten Gespräch in kleiner Runde mit der CDU zusammengekommen.

09.11.2018