Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bürgermeisterwahlen in mehreren hessischen Kommunen
Mehr Hessen Politik Bürgermeisterwahlen in mehreren hessischen Kommunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 28.02.2018
Frankfurt/Main

Außerdem stellen sich zwei Amtsinhaber ohne Gegenkandidaten zur Wahl.

In Königstein (Hochtaunuskreis) treten zur zweiten Runde der parteilose Amtsinhaber Lothar Helm und Nadja Majchrzak von der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) an. Aufgerufen zur Wahl sind rund 12 400 Königsteiner.

In Mühltal im Kreis Darmstadt-Dieburg müssen sich die Wähler zwischen der SPD-Kandidatin Katharina Ebert und dem FDP-Politiker Willi Muth entscheiden. Die bisherige CDU-Bürgermeisterin Astrid Mannes trat nicht mehr für den Chefposten in der Stadt mit ihren rund 13 400 Einwohnern an, weil sie in den Bundestag gewählt worden war.

In Egelsbach im Kreis Offenbach stellen sich vier Männer zur Wahl. Amtsinhaber Jürgen Sieling (52) von der SPD kandidiert für seine zweite Amtszeit. Seine Herausforderer sind Tobias Wilbrand von den Grünen, Axel Vogt von der FDP und der parteilose Jörg Leinberger, der von der CDU unterstützt wird. Die Stadt hat 11 000 Einwohner.

In Schöneck fordert der parteilose Björn-Magnus Becker (46) Amtsinhaberin Cornelia Rück (61) von der SPD heraus. Rück bewirbt sich für eine zweite Amtszeit in der rund 12 500 Einwohner zählenden Gemeinde nordöstlich von Frankfurt.

In der Stadt Wetter (Landkreis Marburg-Biedenkopf) und in der Gemeinde Waldsolms im Lahn-Dill-Kreis treten nur die Amtsinhaber zur Wahl an: In Wetter der parteilose Amtsinhaber Kai-Uwe Spanka (54), in Waldsolms Bernd Heine (58) von der SPD.

dpa

Im parteiinternen Ringen um eine Zustimmung zum Koalitionsvertrag mit der CDU diskutieren heute auch SPD-Mitglieder in Hessen. Bei einer Veranstaltung in Oberursel (15.00) treffen der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert und Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel aufeinander.

28.02.2018

Vor dem Beginn des Mitgliederentscheids der SPD diskutiert die Parteispitze in Mainz mit der Basis über die große Koalition. Zur heutigen Regionalkonferenz werden die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles, die stellvertretende SPD-Chefin und rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie die geschäftsführenden Bundesminister Katarina Barley, Heiko Maas und Barbara Hendricks erwartet.

28.02.2018

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat zu einem grundsätzlichen Haltungswechsel in der katholischen Kirche aufgerufen. "Wir reden in der Kirche und in manchen Debatten zu viel über Macht.

17.02.2018