Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bürgermeister von Eschborn: Prozess beginnt am 19. Oktober
Mehr Hessen Politik Bürgermeister von Eschborn: Prozess beginnt am 19. Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 25.07.2018
Mathias Geiger (FDP) beobachtet in Eschborn das Radrennen «Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt». Quelle: Wolfgang Minich/Archiv
Frankfurt/Main

Dies hat das Gericht am Mittwoch bestätigt. Die bereits Anfang 2016 erhobene Anklage gegen das Stadtoberhaupt wirft ihm Verrat von Dienst- und Steuergeheimnissen sowie Verleumdung und falsche Verdächtigung vor.

Dem Ermittlungsergebnis zufolge hatte Geiger zwischen 2012 und 2014 umfangreiches Aktenmaterial sowie persönliche und vertrauliche Dokumente fotografiert und kopiert und sie an einen Rechtsanwalt weitergegeben. Dieser soll sie dazu verwendet haben, den damaligen CDU-Bürgermeister zu schädigen. Laut Anklage beschuldigte Geiger den Rechtsanwalt später, seine Schweigepflicht verletzt zu haben, indem dieser die vertraulichen Dokumente an einen Journalisten weitergegeben habe.

Der Prozess ist zunächst bis Dezember terminiert worden. Die Akten lagen über Jahre hinweg beim Landgericht, weil die mit dem Verfahren betraute Schwurgerichtskammer aufgrund der vielen Haftsachen den Fall immer wieder verschieben musste.

dpa

Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat am Mittwoch im Rahmen ihrer Sommerreise in Frankfurt einer Mietergruppe den Rücken gestärkt. Die Mieter kämpfen seit Jahren gegen die Vertreibung aus ihren Wohnungen - unter ihnen auch eine 83 Jahre alte Frankfurterin, die seit fast 59 Jahren in dem Gebäude lebt.

25.07.2018

Menschen mit Fußfesseln werden in Deutschland seit rund vier Monaten aus einem Hochsicherheitsgefängnis überwacht. Zum Schutz vor Anschlägen ist die sogenannte Gemeinsame Überwachungsstelle der Länder (GÜL) in die südhessische Justizvollzugsanstalt Weiterstadt gezogen.

25.07.2018

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Felix Semmelroth zu Hessens erstem Antisemitismusbeauftragten berufen. Der ehemalige Kulturdezernent der Stadt Frankfurt wird den Posten ab Mitte August besetzen, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte.

24.07.2018