Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bischof Kohlgraf kritisiert Scheinwahrheiten
Mehr Hessen Politik Bischof Kohlgraf kritisiert Scheinwahrheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 25.12.2018
Mainz

Wahlen werden beeinflusst durch gefälschte Wahrheit", sagte er am Dienstag laut einer vorab verbreiteten Mitteilung des Bistums.

Wahrheit sei verwirklichte Gottes- und Nächstenliebe. Die Lüge konzentriere sich nur auf den Eigennutz. "Zu oft kommt dies in den innerkirchlichen Debatten zu kurz." Weihnachten sei der Moment für eine persönliche Entscheidung zur Wahrheit oder zur Lüge.

Nicht nur der einzelne, auch die Kirche müsse sich entscheiden. "Wir stehen heute vor der erschreckenden Tatsache, dass es eine dunkle Seite dieser Kirche gibt." Das Licht Christi müsse neu in diese dunkle Zone hereingelassen werden. Zwischen Licht und Finsternis gebe es keinen Kompromiss. "Sünde und Schuld müssen ans Licht. Ich habe in den letzten Monaten neu gelernt, dass wir zu banalisierend über Sünde reden."

Hunderte Kinder und Jugendliche sind nach Akten der katholischen Bistümer in Rheinland-Pfalz und im Saarland seit 1946 durch Geistliche sexuell missbraucht worden. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die im Herbst vorgestellt wurde. In dem Skandal räumten die Bistümer Trier, Mainz, Speyer und Limburg Fehler ein.

dpa

Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat in seiner Predigt am ersten Weihnachtsfeiertag Nächstenliebe und Selbstlosigkeit gewürdigt. Als Beispiel dafür nannte der Bischof laut eines vorab veröffentlichten Manuskripts den Fall eines 17-Jährigen, der im November in Frankfurt von einer S-Bahn erfasst und getötet worden war.

25.12.2018

Lediglich die kleinen Parteien haben in den vergangenen zwölf Monaten in Hessen wachsen können. Grüne, FDP, Linke und AfD gewannen vom 1. Dezember 2017 bis zum 1. Dezember 2018 insgesamt mehr als 1600 neue Mitglieder hinzu, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

25.12.2018

Zwölf Menschen mit einer elektronischen Fußfessel leben in Hessen. Das sind genauso viele wie vor zwei Monaten, wie das Justizministerium in Wiesbaden auf Anfrage mitteilte.

25.12.2018