Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Aktivisten protestierten vor und in Frankfurter SPD-Zentrale
Mehr Hessen Politik Aktivisten protestierten vor und in Frankfurter SPD-Zentrale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 21.03.2018
Frankfurt/Main

In einer am Morgen versandten Mitteilung sprachen die Aktivisten von einer Mitverantwortung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands am "momentanen Angriffskrieg der türkischen Armee und islamistischen Milizen gegen die kurdische Provinz Afrin".

Die Sozialdemokraten signalisierten Verständnis für das Anliegen der Aktivisten und kamen mit ihnen ins Gespräch. "Unser Vorsitzender Mike Josef hat mit ihnen gesprochen und angekündigt, das Thema in den Parteivorstand nach Wiesbaden mitzunehmen", sagte Christiane Gregor, Sprecherin des SPD-Bezirks Hessen-Süd.

Es sei wichtig, das Thema auch über den Landesverband hinaus in die Partei hineinzutragen. Klar sei aber auch, dass die Handlungsmöglichkeiten auf der Unterbezirks- und Bezirksebene der Partei begrenzt seien. Beide Seiten wollen miteinander im Gespräch bleiben.

Während der Aktion der Aktivisten, die bis zum Mittag andauerte, blieb es Polizeiangaben zufolge friedlich.

dpa

Die Möglichkeiten für ein duales Studium sollen in Hessen weiter ausgebaut werden. Ziel der Landesregierung sei, die Zahl der Studierenden an den Hochschulen und Berufsakademien mit Hilfe der Wirtschaft weiter zu erhöhen, sagte Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) am Mittwoch im Landtag in Wiesbaden.

21.03.2018

Hessens SPD-Fraktion macht sich für eine frühere und bessere Berufs- und Studienberatung in der Schule sowie eine Stärkung der dualen Ausbildung stark. In allen Schulformen sollte bereits ab der fünften Klasse eine verbindliche Berufsorientierung erfolgen, sagte die Vize-Fraktionsvorsitzende Lisa Gnadl am Mittwoch im Landtag in Wiesbaden.

21.03.2018

Die hessischen Landkreise, Städte und Gemeinden haben 2017 den größten Überschuss seit Jahren verbucht. Er lag insgesamt bei 1,05 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte.

21.03.2018