Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Ärzte kritisieren Kommerzialisierung ambulanter Versorgung
Mehr Hessen Politik Ärzte kritisieren Kommerzialisierung ambulanter Versorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 29.11.2018
Frankfurt/Main

Der Verband forderte, inhabergeführte Arzt-Praxen gegenüber Konzernen und Finanzinvestoren bei der Zulassung zu bevorzugen. Außerdem müsse die Anzahl Medizinischer Versorgungszentren (MVZ) begrenzt werden.

dpa

Hessens Studentenausschüsse wollen sich finanziell nicht von Externen zusätzlich in die Karten schauen lassen. Die Vertreter der Studierenden und der bundesweite Dachverband der Studentenschaften wiesen am Mittwoch Forderungen zurück, wonach die Allgemeinen Studentenausschüsse (Asten) in Zukunft Steuerberater und Wirtschaftsprüfer einsetzen sollen, um ihre Etats besser zu kontrollieren.

28.11.2018

Die Berliner Frauenrechtlerin Seyran Ateş erhält den mit 10 000 Euro dotierten Preis "Das unerschrockene Wort". Mit ihm würdigen die 16 Lutherstädte den Einsatz der 55-Jährigen für einen liberalen Islam und gegen politisch-religiösen Extremismus, wie die Stadt Marburg am Mittwoch mitteilte.

28.11.2018

Für ihren mutigen Einsatz gegen Folter und ihren Kampf für die Menschenrechte ist die türkische Ärztin Şebnem Korur Fincanci am Mittwoch in Wiesbaden mit dem Hessischen Friedenspreis ausgezeichnet worden.

28.11.2018