Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 300 Menschen beim Aktionstag gegen Rassismus in Frankfurt
Mehr Hessen Politik 300 Menschen beim Aktionstag gegen Rassismus in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 16.03.2019
Frankfurt

Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage weiterhin mitteilte, ist die Veranstaltung am Samstagnachmittag friedlich geblieben. In mehreren deutschen Städten gab es Demonstrationen gegen Rassismus, Faschismus und rechte Parteien. Unter anderem hatte das Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus" dazu aufgerufen. So waren auch in Berlin, Aachen, Chemnitz, Essen sowie in Hamburg und Köln entsprechende Kundgebungen geplant.

dpa

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht die Proteste von Schülern für mehr Klimaschutz kritisch. "Es bleibt die Tatsache, dass sie dafür die Schule schwänzen", sagte die CDU-Bundesvorsitzende am Freitag beim politischen Aschermittwoch im nordhessischen Volkmarsen.

15.03.2019

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek A-Wazir (Grüne) will Flächen von Supermärkten und Discountern auch für den Wohnungsbau nutzen. In einem Interview der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe) sagte Al-Wazir: "Ich werde beispielsweise Rewe, Edeka, Lidl, Aldi und andere zu einem Supermarkt-Gipfel einladen.

15.03.2019

Rheinland-Pfalz contra Bund: Beim Bahnlärm im Mittelrheintal liegen die Verkehrsministerien in Mainz und Berlin weiter im Clinch. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) sprach sich am Freitag im Bundestag eindringlich für den Neubau einer alternativen Strecke östlich des Rheintals aus.

15.03.2019